Mit rund 2 Millionen Kunden ist die Berliner Sparkasse eine der größten Sparkassenverbände Deutschlands. Seit ihrer Gründung im Jahr 1818 ist sie der Marktführer unter den Finanzinstituten in Berlin. Neben der Betreuung von Firmenkunden widmet sich die Sparkasse auch der Privatkundenbetreuung, entweder durch die klassische Beratung in der Filiale oder durch Online-Banking.

Die Berliner Sparkasse bietet ihren Kunden in Zusammenarbeit mit der Gothaer Versicherung eine Berufsunfähigkeitsversicherung an.

Berliner Sparkasse: Zusammenarbeit mit der Gothaer Versicherung

Die Gothaer Versicherung, mit mehr als 3,5 Millionen Versicherten, ist eine der größten deutschen Versicherungsgesellschaften.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung der Gothaer gibt es als Starter-Option für junge Arbeitnehmer, Studenten oder Existenzgründer mit geringeren Versicherungsprämien in der Starterphase und angepassten Prämien in der Folgephase.

Die zweite Option ist die Direktversicherung für Arbeitnehmer, die über den Arbeitgeber abgeschlossen wird. Die Versicherungsbeträge werden bei der Direktversicherung sozialversicherungs- und steuerfrei vom Bruttolohn des Arbeitnehmers gezahlt. Dies hat zur Folge, dass der Nettoaufwand für die BU-Versicherung verringert wird.

Ein Beratungstermin bei der Berliner Sparkasse erklärt die Vor-und Nachteile der Berufsunfähigkeitsversicherung genauer und bietet den Kunden ein individuell angepasstes Angebot zum Thema Berufsunfähigkeit.